Tauchblog, Backpacking & Outdoor

Tauchversicherungen - Ein Vergleich

Gepostet von: Felix Dziekan in: Tauch Blog am May 19, 2017

Auf dem deutschsprachigen Markt gibt es drei große Tauchversicherungen mit teilweise sehr unterschiedlichen Tarifen. Hier vergleiche ich die Tarife der einzelnen Versicherer miteinander und möchte dir ein bisschen dabei helfen, dich für eine Tauchversicherung zu entscheiden.

Hast du dir bislang keinen Kopf über Tauchversicherungen gemacht? Dann solltest du jetzt unbedingt über den Abschluss einer passenden Absicherung nachdenken: Im Zweifelsfall wirst du froh sein, dich auf sie verlassen zu können. Damit dir die Wahl deiner Versicherung etwas leichter fällt, habe ich hier eine tabellarische Übersicht über die Leistungen der drei größten Anbieter für dich erstellt:

Um die Tabellen möglichst aussagekräftig zu gestalten, vergleiche ich jeweils die günstigsten Tarife für Sporttaucher, Familien-Tarife (soweit vorhanden) und Tarife für Professionals (also für Divemaster und Tauchlehrer) miteinander.

Info: Preise und Leistungen können sich mit der Zeit ändern - alle Angaben sind demnach ohne Gewähr! Aktuelle Informationen findest du direkt bei den Versicherern. Desweiteren erheben unten stehende Tabellen keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit! Der Abschluss von Versicherungen bei mir / über mich ist ausgeschlossen. Bei diesem Artikel handelt es sich außerdem nicht um einen bezahlten oder gesponserten Post in Zusammenarbeit mit Versicherungsgesellschaften oder weiteren Dritten

Warum man eine Tauchversicherung abschließen sollte

Wollte ich im Vorfeld dieses Posts eigentlich noch anfänglich darauf eingehen, warum du eine Tauchversicherung überhaupt benötigst, wurde mir bei meinen Recherchen sowie nach einigen Mails und Telefonaten mit diversen Versicherern eines schnell klar: Durch das Zusammenspiel mit den Krankenkassen und deren Abdeckung einiger Leistungen, ist die Materie extrem komplex und würde in ihrem vollen Ausmaß den Rahmen dieses Artikels deutlich sprengen. Ich bleibe aber sicherlich am Ball und werde einen zweiten Artikel über Tauchversicherungen schreiben, der diese Thematik enger behandeln wird.

Bis jetzt kann ich nur eines mit Gewissheit sagen: Auch wenn einige Leistungen von deiner Krankenkasse übernommen werden, rentiert sich eine Tauchversicherung im Fall der Fälle mit Sicherheit. Falls du darüber hinaus mit dem Gedanken spielen solltest, ein Dive-Professional zu werden, ist der Abschluss einer entsprechenden Versicherung ohnehin notwendig.

Inwiefern deine Krankenversicherung für Behandlungen und Erkrankungen, die durch das Tauchen verursacht wurden, aufkommt, klärst du bitte direkt mit deinem Krankenversicherer ab. Einiges wird übernommen, anderes wiederum nicht!

3 verschiedene Versicherer

Im deutschsprachigen Markt gibt es drei große Tauchversicherungsgesellschaften: Aqua Med, DAN Europe und den VDST (Verband Deutscher Sporttaucher e.V.). Mit hoher Wahrscheinlichkeit gibt es noch weitere, diese drei sind meines Wissens jedoch die Größten. Aus diesem Grund und zur Übersichtlichkeit fußt der Vergleich nur auf den Versicherungspaketen dieser drei Anbieter.

Alle Versicherer bieten neben ihren Tauchversicherungen auch diverse tauchmedizinische Kurse an, wie zum Beispiel Erste-Hilfe-Kurse oder unter anderem einen Oxygen-Instructor-Kurs. Der VDST nimmt hier eine Sonderrolle ein, da er als Einziger auch Tauchkurse anbietet - aber dazu später mehr. 

Außerdem betreibt jeder der hier aufgelisteten Versicherer auch eine Notfallhotline, die rund um die Uhr erreichbar ist und bei (tauch-) medizinischen Problemen zur Seite steht.

Aqua Med

Persönlich bin ich bei Aqua Med versichert, wo ich mich für die Dive Professional Versicherung entschieden habe (geeignet für Tauchlehrer und Leute, die in der Branche arbeiten). Meine Wahl fiel auf Aqua Med, weil mir diese Versicherung von der ersten Tauchschule, bei der ich den Tauchlehrerschein ablegen wollte, empfohlen worden ist. Mit dem Service bin ich bisher ganz zufrieden, weswegen ich auch noch nie einen Wechsel in Erwägung gezogen habe. 

Mehr Informationen zu Aqua Med und meine Erfahrungen mit deren Auslandskrankenversicherung kannst du hier nachlesen.

DAN Europe

DAN steht für "Divers Alert Network" und ist wohl das größte internationale Tauchernetzwerk. Mit mehr als 400.000 Mitglieder weltweit, bietet DAN seinen Service in rund 30 verschiedenen Sprachen an. Gegründet wurde das Divers Alert Network im Jahr 1980 in den USA und Italien.

DAN hat das umfangreichste und wohl zugleich komplizierteste Versicherungspaket zu bieten. Jede der angebotenen Versicherungen hat drei Abstufungen: Bronze, Silber und Gold. DAN selbst empfiehlt jeweils die Silber-Versicherung. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her würde auch ich jedes Mal zu den Silbertarifen tendieren. 

Die Preise für eine Tauchversicherung bei DAN variieren von Land zu Land. Als Vergleichsbasis habe ich immer den für Deutschland geltenden Preis gewählt. 

DAN unterhält mehrere Webseiten (links in der Tabelle). Alle Angaben habe ich der DAN Europe Webseite entnommen.

[UPDATE] 
Ich wurde von DAN gebeten auf folgendes hinzuweisen: In den Versicherungspreisen von DAN sind jeweils 25€ Mitgliedsbeitrag enthalten. Diese 25€ haben nichts mit der Versicherung an sich zu tun. Die DAN Mitgliedschaft ist eine Voraussetzung um bei DAN versichert zu sein. 

Achtung: Um eine adäquate Vergleichsbasis zu schaffen, vergleiche ich an dieser Stelle immer die günstigsten Tarife ohne zusätzliche Leistungen miteinander! Die Silber- und Goldtarife von DAN bieten deutlich mehr Leistungen als der von mir herangezogene Bronzetarif. Falls du eine Versicherung bei DAN abschließen willst, empfehle ich dir, dich vermehrt über die Silbertarife zu informieren.

VDST

Der VDST unterscheidet sich ein wenig von den beiden anderen Anbietern. Der VDST ist tatsächlich ein Tauchverband, wie zum Beispiel PADI oder SSI, und bildet als einziger der drei Versicherer auch Taucher und Tauchlehrer aus. DAN und Aqua Med bieten zwar ebenfalls Ausbildungen an, jedoch nur in den Bereichen Tauchmedizin und Erste Hilfe.

Um dich beim VDST versichern zu lassen, musst du dort auch Mitglied werden. Soweit ich weiß, ist der alleinige Abschluss einer Versicherung nicht möglich. 

Leistungsübersicht der Versicherer 

Okay - nach dieser langen Vorrede komme ich nun endlich zu dem Teil, der dich vermutlich am meisten interessiert: Den Tabellen mit den Versicherungen und Leistungen. Während du in der ersten Tabelle zunächst eine allgemeine Übersicht über die Anbieter findest, werde ich dir im Anschluss in den folgenden Tabellen einen gezielten Vergleich der einzelnen Tarife miteinander aufzeigen.

Info: k.A. steht in der Tabelle entweder für "keine Angaben" oder ich habe keine Ahnung, weil ich auf der Webseite nichts dazu finden konnte. Damit dieser Artikel besser und informativer wird, möchte ich dich bitten, fehlende Informationen oder Hinweise in den Kommentaren zu ergänzen!

Aqua MedDANVDST
StandortBremenRoseto - Italy (DAN Europe)Offenbach
Webseitewww.aqua-med.euwww.daneurope.orgwww.vdst.de
TrägerACE European Group Limited &
R+V Versicherung AG.
International Diving Assurance Ltd.k. A.
Tarife
  • Dive Card Basic
  • Dive Card Professional
  • Dive Card Family
  • Travel Card
  • Langzeit-
    Auslandsreisekrankenversicherung
  • Sport Member
  • Pro Member
  • Schüler
    Unfallversicherung
  • Club Member
  • Family Pläne
  •  Mitgliedschaft
Verfügbar in EuropaweitWeltweitDeutschland
Familienversicherungjajaja
Versichertenkarte
im Scheckkartenformat
jajaja
Kosten und Tarife
Name günstigster Tarifdive card basicSport Bronze Mitgliedschaft
Kosten günstigster Tarif49€ / 12 Monate62,62€ / 12 Monate max. 45€ / 12 Monate
Name teuerster Tarifdive card professionalPro Member Gold-
Kosten teuerster Tarif149€ / 12 Monate306€ / 12 Monate -
Pro Versicherungjajak.A.
Auslands-
krankenversicherung
jajaja
Taucher Haftpflichtja jaja 
RechtsschutzversicherungNeinjaja
Familienversicherungjaja - 
24/7 Hotlinejajaja
Notrufnummer+49 700-34 83 54 63+39-06-4211-5685+49 69 800 88 616
Speicherung Medizinischer Datenjajak.A.
Automatische
Vertragsverlängerung
janeink.A.
Pro Features
Berufshaftpflichtjaja - 
Zur WebseiteZur WebseiteZur Webseite

Vergleich: Günstigster Versicherungstarif

DAN fällt hier etwas aus dem Rahmen, da hier gleich drei verschiedene Tarife für Sporttaucher angeboten werden. Diese können wiederum durch das Hinzubuchen von Zusatzoptionen (wie zum Beispiel einer erweiterten Versicherung für den Todesfall) abermals erweitert werden. Ich ziehe an dieser Stelle als Grundlage den preisgünstigsten Tarif, Sport Bronze, ohne Zusatzoptionen heran.

Aqua MedDANVDST
NameDive Card BasicSport BronzeMitgliedschaft
Kosten pro Jahr49,00€62,62€ max. 45€
Laufzeit12 Monate12 Monate12 Monate
Druckkammerkostenunbegrenzt50.000€unbegrenzt
Rückholkostenunbegrenzt50.000 €unbegrenzt
Such und
Rettungseinsätze
10.000 €2.500 €15.000 € 
Haftpflicht
(Selbstbehalt)
150.000€ (200€)7.000€3.000.000 €
Todesfallsumme5.000€-bis max. 15.000 €
Invalidität56.250 €bis max. 60.000 € 
Heilbehandlung*unbegrenztk.A.k.A.
LinkZum TarifZum TarifZum Tarif

* medizinisch sinnvolle Behandlungen

Vergleich: Professional Tarif

Professional Tarife sind für Leute gedacht, die in der Branche arbeiten (quasi Tauchlehrer oder Diveguides). Viele Aspekte dieser Tarife sind identisch mit den Tarifen normaler Sporttaucher. Hinzu kommen allerdings sowohl eine Berufshaftplicht, als auch sogar manchmal eine Rechtsschutzversicherung.

Jeder Dive Professional sollte meines Ermessens über eine derartige Tauchversicherung verfügen! 

Bei den Pro-Tarifen vergleiche ich nur Aqua Med und DAN, da ich auf der VDST-Seite leider keine gesonderte Versicherung für Professionals gefunden habe.

Aqua MedDAN
NameDive Card ProfessionalPro Bronze
Kosten149 € 169,71 € 
Laufzeit12 Monate12 Monate
Deckungssumme Druckkammerunbegrenztunbegrenzt
Rückholkostenunbegrenztunbegrenzt
Such- / Rettungs- / Bergungseinsätze10.000 € 5.000 €
Deckungssumme Berufshaftpflicht3.500.000 € 4.000.000 €
Rechtsschutz-2.500€
Todesfallsumme5.000 €6.000 €
Invalidität56.250 €50.000 €
Heilbehandlungunbegrenztk.A
LinkZum TarifZum Tarif

Vergleich: Familientarif

Auf der Website des VDST habe ich wiederum keine Angaben zu Familientarifen gefunden, weshalb hier abermals lediglich Aqua Med und DAN mitenander verglichen werden. Ich gehe an diesem Punkt jedoch nicht zu sehr ins Detail, da beispielsweise die Dive Card Family von Aqua Med die gleichen Leistungen wie die Dive Card Basic umfasst. Wichtig zu wissen ist allerdings, dass bei beiden Tarifen alle Versicherten den gleichen Wohnsitz haben müssen. 

Aqua MedDAN
NameDive Card FamilyFamily Sport
Kosten109,00 € 95,22 €
Laufzeit12 Monate12 Monate
max. Anzahl Personen4*4
max. Alter Kinder21 Jahre18 Jahre**
LinkZum TarifZum Tarif

* mehr Personen sind zubuchbar
** möglich bis 25 Jahre. Dazu bitte die Infos auf der Webseite beachten

Fazit:

So das war's. Ich gebe dir abschließend ganz bewusst keine Empfehlung über eine der oben genannten Tauchversicherungen, da alle drei ihre Vor- und Nachteile haben. Für welche du dich letzten Endes entscheidest, musst du dir selbst überlegen. Im Prinzip sind aber alle sehr ähnlich.

Falls dir Fehler in den Tabellen aufgefallen sind, melde dich doch bitte möglichst schnell bei mir. Entweder über das Kontaktformular oder per Mail an felix@serie3.de.

Vielen Dank an Christian und dessen Freundin Nicole, die mir das Titelfoto zur Verfügung gestellt haben. Zu Nicoles Webseite geht es hier.

Danke für's Lesen!

Gruß Felix

Teile diesen Artikel  Google