Tauchblog, Backpacking & Outdoor

60 Geschenke über die sich ein Taucher freut

Gepostet von: Felix Dziekan in: Tauch Blog am Sep 11, 2017
Hinweis: alle mit Opens external link in current window gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links(Werbung)

Weihnachten steht vor der Türe oder ein Geburtstag oder Ostern naht und du hast noch kein passendes Geschenk für deinen Tauchbuddy? Dann wird es aber Zeit. Hier sind 60 Geschenke und nützliches Zubehör, worüber sich ein Taucher freuen könnte. 

60 Geschenke für Taucher

Insgesamt 60 kleine und große Artikel habe ich rausgesucht, die sich als Geschenk für deinen Tauchbuddy, deine Freundin / deinen Freund usw. eigenen würden. Zu den hier verlinkten Produkten gibt es natürlich noch etliche Alternativen. Ich möchte, dass du diesen Artikel als Anregung verstehst, was du schenken könntest, es muss ja nicht unbedingt der Artikel sein der hier verlinkt wird. 

[Update]

Man hat mir gesagt, dass diese Liste etwas... naja... unübersichtlich und "todlangweilig" ist. Deshalb habe ich mich entschlossen, die Liste neu zu strukturieren. Bei der Gelegenheit habe ich auch noch ein paar weitere Artikel hinzugefügt. Es sind also 60+X Geschenke für Taucher. 

Ich gliedere die Liste jetzt in zwei große Gruppen auf: Dinge, die nass werden und Dinge, die nicht nass werden. Außerdem unterteile ich diese beiden Hauptgruppen nach Bedarf weiter. So findest du z.B. in "Dinge, die nass werden" eine Untergruppe für "Ausrüstung" und eine für "Zubehör"

Falls du als Nichttaucher ein Geschenk für einen Taucher suchst, solltest du dich vermutlich am ehesten in der Gruppe "Dinge, die nicht nass werden" umsehen, speziell wenn es eine Überraschung werden soll. Ausrüstung muss passen und sollte nicht einfach auf Verdacht gekauft werden. 

Dinge, die Nass werden

Kommen wir zur ersten Kategorie: Geschenke, die nass werden. Hier findest du alles, was beim Tauchen mit ins Wasser gehen kann/muss oder zumindest mit nasser Ausrüstung in Kontakt kommt.

Ausrüstung

Beginnen wir mit den Dingen, die ein Taucher unbedingt braucht und die er immer dabei hat: seine Tauchausrüstung. Tauchen ist ein sehr ausrüstungsintensiver Sport, jedoch eignet sich nicht alles als Geschenk. Z.B. kenne ich kaum Taucher, die eine eigene Flasche oder eigenes Blei besitzen. So etwas leiht man sich bei der Tauchschule vor Ort aus.

Als Geschenk für einen Taucher hingegen eigenen sich andere Sachen wie z.B. die klassische ABC-Ausrüstung bestehend aus:

Mein Tipp: Kaufe kein fertiges Sets, bei dem man alle drei Dinge in einem Beutel bekommt. Meist sind diese zwar recht günstig, gerade bei Maske und Flossen sollte allerdings nicht gespart werden.

Für jemanden, der viel in unseren deutschen oder generell in kalten Gewässern taucht, eignen sich folgende Dinge sehr gut:

Handschuhe sollten übrigens nur zum Schutz vor Kälte dienen und nicht um gefahrlos irgendwelche Sachen anfassen zu können.

Unabhängig davon wo man taucht, gibt es Sachen, die einem das Leben als Taucher leichter machen. Springstraps z.B. machen das Aus- und Anziehen der Flossen deutlich einfacher, Gleiches gilt für die Tauchermaske und das Maskenband. Außerdem trägt sich eine Maske mit Maskenband angenehmer als ohne, finde ich. Das Neoprenholster sorgt für zusätzliche, sehr bequem erreichbare, Taschen.

Mein Tipp: Bis auf das Maskenband und der Schnorchel sind das alles Dinge, die gut passen müssen und die man deshalb unbedingt anprobieren sollte.

Achtung: Nach meiner Erfahrung nehmen viele Händler Ausrüstung, die schon im Wasser war, nicht mehr zurück oder berechnen einen Wertverlust. Sei dir deshalb sicher, dass dein Zeug auch passt bevor du tauchen gehst um dir unnötige Scherereien bei der Rücksendung zu ersparen.

Zubehör

Die oben genannten Sachen sind zwar schöne Geschenke für einen Taucher, sie eigenen sich jedoch nicht wirklich für eine Überraschung, da man sie doch anprobieren muss und am besten noch die Vorlieben der zu beschenkenden Person in Erfahrung bringen sollte.

Besser eignet sich dagegen Geschenke, bei denen du höchstens wissen musst, ob derjenige, den du beschenken möchtest, das gute Stück bereits besitzt oder nicht. Hier kommen meine Vorschläge:

Tauchzubehör

Wenn du dir unschlüssig bist, was du davon schenken sollst, würde ich dir zur Boje raten. Eine Boje ist extrem nützlich. Man kann sich z.B. beim Dekostop im Blauwasser daran festhalten und muss sich nicht dauernd um seine Tiefe kümmern. Außerdem sieht einen die Bootscrew schon bevor man aufgetaucht ist und kann einen abholen. 

Bojen gibt es in verschiedensten Ausführungen. Es gibt welche, die man mit dem Mund aufbläst oder mit den Oktopus. Ich persönlich mag Bojen, die ein Ventil haben und die man mit dem Mund aufbläst, am liebsten. Das ist aber nur eine persönliche Präferenz von mir. 

Vom Preis her am günstigsten sind wohl der Riffstick und der Bleigurt. Solltest du das Reel mit Doppelender kaufen, ist es wichtig darauf zu achten, einen aus Edelstahl und nicht aus Messing zu nehmen. Edelstahldoppelender sind zwar teurer halten dafür aber auch deutlich länger. Hier gilt: Wer billig kauft, kauft zwei mal.

Taucherlampen sind nicht nur für Nachttauchgänge gut. Auch am Tag sind sie recht nützlich, wenn man z.B. in Löcher in der Wand oder unter Steine gucken will. Selbst wenn der oder die zu Beschenkende bereits eine Lampe besitzt, ist es nicht verkehrt, eine zweite Lampe als Backup zu haben. 

Achtung: Tauchermesser und Riffsticks darf man nicht überall mitführen oder es wird einfach nicht gerne gesehen, wenn du dein Messer auspackst. Informiere dich deshalb am Besten vor deinem ersten Tauchgang über die vor Ort vorherrschenden Gepflogenheiten. 

Navigation / Information / Kommunikation

Das Sinnvollste hier wird wohl der Kompass sein, denke ich. Die Schreibtafel ist eher was für technische Taucher die sich einen Plan machen müssen. Eine Signalpfeife ist ganz nett, aber ich selbst habe noch nie eine gebraucht und Tankbanger / Shaker sind eher was für Tauchguides oder Tauchlehrer, die die Aufmerksamkeit der Gruppe auf sich ziehen wollen / müssen.

Übrigens: SSI und PADI bieten spezielle Kurse für Unterwassernavigation an, in denen der Umgang mit dem Kompass erklärt und geübt wird. 

Aufbewahrung 

Eigentlich sollten Dinge wie Taschen möglichst wenig nass werden. Da sie aber direkt mit der Ausrüstung in Kontakt kommen, habe ich mich entschieden, sie in die Kategorie "Dinge, die nass werden" mit aufzunehmen.

Auch hier habe ich eine klare Empfehlung für dich, wenn du dir unsicher bist, was das Richtige ist. Ich würde, falls nicht schon vorhanden, eine Drybag schenken. Drybags eignen sich hervorragend um Dinge wie das Logbuch, Geldbeutel, Handy usw. auf dem Boot trocken zu halten. Außerdem sind sie auch perfekte Strandbegleiter. Mein Drybag hat 15 Liter und ich finde, dass das die perfekte Größe ist. 

Mein Tipp: Auch wenn du deine Sachen trocken eingepackt hast - nimm sie, sobald du zu Hause bist, nochmal aus den Taschen raus und lass die Taschen eine Zeit lang offen liegen um sicher zu stellen, dass auch ja keine Restfeuchtigkeit vorhanden ist.

Halterungen und Befestigungen

Oft nimmt man Dinge zum Tauchen mit, die man nicht dauernd in der Hand halten möchte, weil man sie während des Tauchganges nur ab und zu oder gar nicht benötigt. Ich denke da z.B. an den Octopus oder die Kamera. Damit diese Dinge nicht verloren gehen oder unkontrolliert in der Gegend rumhängen, empfiehlt es sich, diese irgendwo fest zu machen, z.B. am Handgelenk oder am Jacket.

Ein Spiralkabel ist eher für schwere Dinge geeignet (z.B. die Kamera) und ein Retractor für die leichten wie z.B. einen Kompass. 

Foto und Videozubehör

Foto und Videozubehör eignen sich meiner Meinung nach auch nur bedingt als Geschenk und zwar aus einem einfachen Grund: Es ist sauteuer! Ich habe hier ein paar Sachen zusammengestellt, die dich nicht direkt arm machen, wenn du sie verschenkst. 

Bei den wasserdichten Hüllen würde ich etwas Vorsicht walten lassen und diese eher fürs Schnorcheln als zum Tauchen verwenden. 

Mein Tipp: Solltest du wirklich eine Actioncam verschenken wollen, überlege dir, ob du nicht eine mit Monitor kaufst. Filmen wird so deutlich einfacher und die Videos werden viel besser. 

Dinge, die nicht nass werden

Hier sind wir in der Kategorie der Dinge, die sich eher als Geschenk zu Weihnachten, zum Geburtstag oder einfach nur als kleine Aufmerksamkeit eigenen. Vieles was du hier findest, ist auch bei weitem nicht so teuer wie Ausrüstung. Das meiste hier ist auch selbsterklärend.

Accessoires

Bücher 

Jeder Taucher braucht ein Logbuch. Am besten ist ein Logbuch, in dem man auch gleich noch alle relevanten Dinge, wie Brevets oder sein Tauchtauglichkeitszeugnis abheften kann.

Essen

Tauchen macht hungrig und durstig. Speziell hier in Deutschland freut man sich über ein warmes Getränk, wenn man aus einem kalten See kommt.

Kleidung

Gear Marker eigenen sich super um das eigene Equipment zu beschriften. Ich weiß nicht warum, aber die dominierende Farbe beim Tauchen ist schwarz. Da ist es teilweise sehr hilfreich, wenn die eigene Tauchausrüstung beschriftet ist. Gear Marker sind extra dafür gemacht, Neopren zu beschriften und halten deshalb auch deutlich besser als z.B. ein Edding. 

Dekoration 

Sonstiges 

Sollte ich wählen, würde ich die Ausrüstungsbox oder die Abdeckplane nehmen.

Jetzt hast du keine Ausrede mehr, kein Geschenk für deinen Tauchbuddy zu haben - sorry dafür! Falls in der Tabelle oben trotzdem nicht das Richtige für dich dabei ist, hätte ich hier noch ein paar Alternativen, zu denen ich keine Links im Netz gefunden habe.

Falls du - wie ich - aus der Gegend rund um Nürnberg kommst, kann ich dir den Laden A-Dive vom Jörg empfehlen. Ich habe mein komplettes Equipment bei Jörg gekauft und auch die meisten meiner Tauchscheine dort gemacht. Ich weiß also, wovon ich spreche, wenn ich sage: "Dort bist du gut aufgehoben".

Habe ich irgendetwas übersehen oder hast du für mich einen anderen coolen Vorschlag, den ich noch nicht kenne? Dann hau's mir in die Kommentare!

Gruß,

Felix

Teile diesen Artikel  Google