Tauchblog, Backpacking & Outdoor

Mein Rucksack: Tasmanian Tiger Range Pack

Gepostet von: Felix Dziekan | in: Reise und Outdoor Blog | zuletzt geändert: Jan 14, 2018Tags:

Dieser Rucksack hat mich jetzt um die halbe Welt begleitet. Ich war damit hiken in Irland und Norwegen, surfen in Spanien, backpacken in Süd Ost Asien und Australien und ich bin von diesem Rucksack immer noch begeistert. Welche Features mir an dem Rucksack besonders gefallen, was mir fehlt und warum ich dir den Rucksack trotzdem nicht empfehlen werde kannst du hier nachlesen.

Was mir gefällt

Die Größe

Mein erster Gedanke nach dem Auspacken war: groß.... sehr groß. Aber das ist auch schon eines der Dinge die mir an dem Rucksack am besten gefallen.

115 Liter Fassungsvermögen, da geht ordentlich was rein. Ich kann meine gesamte Tauchausrüstung, Klamotten und was man sonst noch so auf Reisen braucht ohne Probleme in dem Rucksack unterbringen.

Die vielen Taschen

Als zweites mag ich die vielen Taschen die der Rucksack hat. Da wären:

  • das Hauptfach mit dem Schlafsackfach (85 Liter)
  • Deckel mit diversen kleineren Fächern und Platz für eine Trinkblase(5 Liter) 
  • abnehmbare Seitentaschen (zusammen 15 Liter)
  • und das Frontfach (10 Liter)

Die abnehmbaren Seitentaschen lassen sich entweder einzeln oder zusammen als Daypack verwenden.

 

Das Tragesystem

Das X1-Tragesystem das Tasmanian Tiger hier verbaut hat ist echt super. Es lässt sich in verschiedenen Stufen einstellen, liegt gut an und ist sehr bequem auch bei großen Lasten zu tragen.

Die Verarbeitung

Auch nach einem Jahr Backpacking und diversen Hikes ist der Rucksack noch Top in Schuss. Ich habe das Teil jetzt wirklich lange durch die Gegend gezogen und es sieht noch fast so aus wie an dem Tag an dem ich es gekauft habe. Naja die üblichen Verschleißspuren wie Dreck und Kratzer gibt es natürlich aber die relevanten Teile wie die Polsterung am Tragesystem oder die Reißverschlüsse sind immer noch Top in Ordnung.

Was mir nicht gefällt

Die Farbe 

Ok der TT - Range Pack ist nicht für Backpacker entwickelt worden sondern für militärische Spezialeinheiten von daher kann man eigentlich kaum Anforderungen an die Farbe stellen. Mit Olivgrün und Kaki kann ich auch noch leben aber den Regenüberzug gab es damals nur in 5 Farben Flecktarn. Das ist einfach nicht sehr schön. Außerdem kommt das recht blöd wenn man am Straßenrand im Regen steht, den Daumen raus hält und nen Tarnrucksack dabei hat. 

Heute gibt es den Regenüberzug wohl nur noch in Olivgrün.

Der Hüftgurt

Am Hüftgurt stören mich 2 Dinge: 1. Der gepolsterte Teil des Hüftgurtes ist mir zu groß und 2. um den Hüftgurt enger zu stellen muss man den Gurt an den Schnallen ziehen. Neuere Systeme kann man am gepolsterten Teil des Hüftgurtes ziehen um es enger zu stellen, das finde ich deutlich praktischer.

 

Das Gewicht

Mit 5 Kg ist der Rucksack enorm schwer. 

Das Frontfach

Man kann zwar durch das Frontfach in den Rucksack greifen allerdings muss man es dazu erst auf machen und den Inhalt heraus nehmen. Es gibt heute schon Opens external link in current windowsehr gute Rucksäcke bei denen man die Front wie an einem Koffer öffnen kann. Das ist deutlich bequemer.

Der Preis

Billig ist anders aber Qualität hat Ihren Preis und zwar zwischen 320€ und 360€ zzgl. dem Raincover mit nochmal 25€. 

Kauf das Ding .... bloß nicht!

Für den Durchschnitts Backpacker ist das Teil eher ungeeignet weil: 

  • zu groß
  • zu schwer
  • zu teuer

Falls du gerade auf der Suche nach einem neuen Rucksack bist empfehle ich dir einen sogenannten Opens external link in current windowfrontloader Rucksack. Also einen Rucksack den man vorne öffnen kann, ich finde das sehr bequem. Die besten Erfahrungen habe ich bis jetzt mit: 

Rucksäcken gemacht.

Übrigens Tasmanian Tiger ist die Militärmarke von Tatonka. 

Fazit und Fakten:

Zum Schluss gibt es noch ein paar Fakten zu dem Rucksack: 

Fassungsvermögen115L
Gewichtca. 5Kg
Preisca. 320-360€
HerstellerTasmanian Tiger

Auch wenn das ein sehr guter Rucksack ist, für den Otto Normal Backpacker und Wanderer ist er doch zu schwer, zu teuer und zu groß. Sehr schade, den Rucksack in kleiner mit 70-85 Litern und ich würde mir nie wieder einen anderen kaufen.

Falls du dir den Rucksack trotzdem mal anschauen willst hier ist ein Link dazu:


Teile diesen Artikel  Google