Tauchblog, Backpacking & Outdoor

DIY Visarun: Ranong

Gepostet von: Felix Dziekan | in: Reise und Outdoor Blog | zuletzt geändert: Nov 19, 2016Tags:

Wer vor hat länger als 1-2 Monate in Thailand zu bleiben kommt früher oder später nicht um einen sogenannten Visarun herum. Ich hatte dieses "Vergnügen" 4x. Wie man den Visarun am schnellsten und stressfreisten über Ranong von Phuket, Kaho Lak und Umgebung aus durchzieht erkläre ich hier.

 

Übrigens ändert sich die Visaregelungen ständig, darum ist es wichtig sich zu informieren bevor man loslegt. Ich kann mir vorstellen das es keinen Spaß macht in Burma gestrandet zu sein weil man nicht mehr nach Thailand zurück darf.

Achtung Wichtig!

So wie ich das mitbekommen habe bekommt man nur noch 1x das Visa on Arrival. Der Trick das Visum zu "verlängern" indem man kurz über die Grenze fährt funktioniert wohl nicht mehr. Wer also vor hat länger als 30 Tage in Thailand zu bleiben muss unbedingt vor der Einreise das entsprechende Visum mit der Erlaubnis zur Wiedereinreise beantragen. Bei dem 60 Tage Visum mit zweimaliger Wiedereinreise muss man aber trotzdem noch Visaruns machen also ist dieser Post nicht komplett obsolet. 

Was wird benötigt

  • Reisepass
  • neuer! 10 US-Dollar Schein (den Schein unbedingt in Phuket kaufen! In Ranong einen zu besorgen ist schwer/teuer. Dollar kann man in den Geldwechselstuben kaufen)
  • Kohle für den Bus/Boot in Baht
  • Kopie Reisepass (kann auch in der Nähe vom Pier in Ranong für 5-10 Baht gemacht werden)
  • Ausgefüllte Departure Card (hat man euch beim Einreisen in den Pass getackert)
  • Kugelschreiber

Visarun in 7 Schritten

  • Möglichst den ersten Bus von Phuket aus Richtung Ranong nehmen (ca. 200 Baht/ca. 5:00 Uhr in der Früh)
  • In Ranong mit einem Motorbike Taxi zum Pier fahren (ca. 150 Baht)
  • An der Imigration am Pier ausstempeln und ein Longtailboot nach Burma nehmen (hin und zurück ca. 500 Baht)
  • In Burma geht es dann direkt zur Imigration am Pier. Dort wird ein- und gleich wieder ausgestempelt, hier muss man die 10 Dollar bezahlen. 
  • Nach diesem kurzem Ausflug nach Burma fährt man mit dem Longtailboot wieder nach Thailand. 
  • Anschließend geht man mit der ausgefüllten Arrival Card (die gibt es beim "Ausreisen" praktischerweise gleich mit) wieder zur Imigration, reist wieder in Thailand ein und hat (zumindest als Deutscher) wieder 30 Tage. 
  • Dann mit dem Taxi zurück zur Bushalte und den Bus zurück nach *woherauchimmerIhrgekommenseit* nehmen. 

Bei guter Planung schafft man es an einem Tag wieder zurück nach Phuket. Kostenpunkt sind ca. 1200 Baht + den 10 Dollar Schein. 

Tipps die es leichter machen:

  • Nehmt wirklich den ersten Bus damit Ihr rechtzeitig am Pier seit und nicht Schlange stehen müsst. Ich habe schon erlebt das Leute da stundenlang anstehen mussten. 
  • Den 10 Dollar Schein wie oben bereits erwähnt kauft Ihr am besten in einer Wechselstube in Phuket (oder wo auch immer Ihr gerade seit) und nicht in Ranong. Die Agenturen vor Ort kaufen alle 10 Dollar Scheine der Banken auf. 
  • Die Schlepper am Pier in Ranong wird man nicht los. Versucht es gar nicht erst.
  • Beim "Einkaufen" nach den Formalitäten in Ranong werden die Schlepper versuchen euch in die Läden zu ziehen in denen Sie Provision bekommen. Sucht Ihr etwas bestimmtes (ich wollte Gordons Dry Gin) das der Laden nicht hat werden euch die Schlepper anlügen und Sachen behaupten wie "Die Firma existiert nicht mehr" oder "Das gibt es hier nicht". Schaut einfach in den anderen Läden in der Straße vorbei und lasst euch nix einreden. 
  • IMHO darf man max. 2 Flaschen Alk nach Thailand einführen. Gelegentlich werden die Boote auf dem Rückweg von Soldaten durchsucht. Lasst es nicht darauf ankommen.
  • Falls Ihr auf Koh Tao, Koh Phangan etc. seit. fahrt nicht nach Malaysia sondern trotzdem nach Ranong. Plant dafür allerdings 1-2 Tage extra ein und macht auf dem Weg halt im Khao Sok National Park. Das ist einen Besuch wert.

Alternativen

Andaman Sea Club:

Anstatt mit dem Longtailboot nach Burma über zu setzen und den ganzen Mist mit der Imigration selber zu machen kann man auch mit dem Andaman Sea Club fahren. Der Andaman Sea Club ist ein Luxushotel in Burma. Die haben eine eigene Anlegestelle und eine eigene Imigration. Dort stempelt man aus und fährt dann mit einer Fähre auf eine kleine Insel vor dem Festland, gibt dort seinen Pass ab und verbringt 2 Stunden entweder im Kasino des Hotels oder im Restaurant und chillt ein bisschen. Es gibt hier sogar einen eigenen Duty Free Shop.

Hier muss man sich nicht um den 10 Dollar Schein oder um irgendwelche Schlepper kümmern. Die erledigen den Behördengang in Burma für einen. Auf dem Rückweg wird dann wieder bequem bei der hauseigenen Imigration eingestempelt.

Kostenpunkt hier sind 1000 Baht für den Service des Hotels, der 10 Dollar Schein ist mit eingerechnet. (Stand 2014)

 

Reisebüros:

Fast jedes Reisebüro bietet Visaruns an. Meistens kosten die sowas um die 2000 Baht und man wird mit einem Minibus nach Ranong gefahren. Der 10 Dollar Schein ist hier glaube ich meistens schon mit drin. Ich habe allerdings meine Visaruns immer selber organisiert und kann deshalb nichts über diese Art von Visarun sagen. 

Gruß

Felix

 

 


Teile diesen Artikel  Google